Ben – allein zu House!

Theaterstück über die Geschichte der elektronischen Musik

Update Mai 2020:
Aufgrund des Club-Shutdowns während der Coronakrise hat sich Ben entschlossen, das Theaterstück aufzuzeichnen und so für alle zugänglich zu machen.

Die Streamingpremiere findet am Mittwoch, den 20. März 2020 – 20 Uhr auf YouTube statt. Mit diesem Schritt hofft Ben auch auf Unterstützung für die Kulturszene, insbesondere für unsere geliebte Romantica.
Am besten, ihr behaltet die Facebook-Veranstaltung im Blick, um dann auch direkt dabei zu sein:

Unter dem folgenden, ursprünglichen Beitrag findet sich auch noch ein sehr interessantes Interview mit Ben Hille bei HGM – Hauptsächlich gude Musik 24/7 Webradio Stuttgart mit vielen weiteren Infos!

House, Acid, Techno: futuristische Sounds, die 1988 den zwölfjährigen Ben im engen Bremen mitten ins Herz treffen, soulful und revolutionär.
Ein Freiheitsversprechen, das sein Leben und Lieben bis heute radikal neu taktet. House Is A Feeling!

Auf den Spuren von Disco, Kraftwerk, der Loveparade, des Berliner Clubs Berghain und der Voguing Szene folgt Ben in seinem Solostück dem weltweiten Aufstieg, den Geheimnissen und Abgründen der elektronischen Musikkultur und lässt ihre wichtigsten Orte und Ereignisse wieder lebendig werden.

Text, Spiel: Benjamin Hille
Bühne, Layout: SJKS aka Sven Schoengarth
Dramaturgische Mitarbeit: Dieter Nelle
Fotos: Sabine Haymann

 

Das sollte man sich nicht entgehen lassen!

Chris

Online-Redakteur, Administrator

Szene-Aktivist. Geprägt von vielen positiven Partyerlebnissen, sowie reichlich guter Musik, geht es nun darum, der Szene etwas zurück zu geben.